Preda Deutsch Website

Weil Solidarität und Hilfe dringend nottun

October 13, 2015 · 

Ainringer grunden einen ,,Freundschaftskreis Eine Welt” — Bürgermeister und Pfarrer übernehmen den Vorsitz
Capture

Ainring. ,,Fairtrade-Gemeinde” ist Ainring bereits. Jetzt gibt es in der Kommune auch einen ,,Freund eskreis Eine Welt Ainring”. Die Grundungsversammlung land am 7. Oktober im Pfarrsaal St. Severin statt. Gründungsvorsitzende sind Pfarrer Wernher Bien und Burgerm eister Hans Eschiberger. Zum Schatzmeister wurde Gerwin Schausberger gewahlt, Schriftführ er ist Jorg Mader.
Zweck des Vereins ist die Förder ung internationaler Gesinnung, derToleranz auf alien Gebieten der Kultur, des Gedankens der Völkerv erständigung und der Entwickl ungszusammenarbeit. Die Gründ ung war bereits bei der Verleih ungsfeier des Titeis ,,FairtradeG emeinde” angekundigt worden. Pfarrer Wernher Bien freute sich, zur Versammiung deutlich mehr Interessierte begruien zu können, als für eine Vereinsgrundung eig entlich notwendig gewesen wär en. Gründungsmitglied ist auch Pfarrer i. R. Anton Parzinger, dem der Eine-Weit-Gedanke am Her- zen liegt. Mehr ais 20 Interessierte, die an der Versammlung nicht teiln ahmen, hatten schon zuvor ihren Willen bekundet, dem Verein beiz utreten, unter ihnen die Bundest agsabgeordnete Dr. Barbel Kofler und Carina Bischke von ,,Fairtrade Deutschland”, die bereits bei der
Fairtrade-Verleihung ihre Mitg liedschaft zugesagt hatten.

Den ,,Eine-WeltG edanken stärken”

In einer einleitenden Aussprac he zur Grundung des Vereins äuB erten die Anwesenden den Wunsch, den ,,fairen Handel” zu ünterstützen und vor allem auch den ,,Eine-Welt-Gedanken” zi stärken, was dann auch als Vere insziel in der Satzung festges chrieben wurde. Wörtlich heiJt es dort: ,,Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch a) finanzielle Unterstutzung von gem einniltzigen, sozialintegrativen, genossenschaftiichen oder ähnlic hen Initiativen, insbesondere auf den Philippinen und b) die Förder ung von Aktivitäten, die unserer Bevolkerung em Bewusstsein für die Zusammenhange zwischen Ind ustrieländern und Entwicklungsl ändern bilden.” Eine Anerkenn ung als gemeinnütziger Verein soil beantragt werden.
Sodann wurde die Satzung bes prochen, beschlosseri und von den Grundungsmitgliedern unters chrieben, ehe die Versammiung Vorstand und Kassenprüfer wähi
e. Der Mitgliedtheitrag wurde auf zwöif Euro im Jahr festgesetzt.
Sobald die Gemeinnutzigkeit des neuen Vereins staatlich anerk annt ist, kann dieser auch steuerw irksame Spendenquittungen aussteiien. Damit bildet er eine wes entiiche Ergänzung zum Weitlad en Mitterfelden. Rosi Pscheidl vom Weitladen-Team sagte, sie freue sich über den neuen Verein
und das Engagement von kirchlic hen und wcitlichen Würdenträg em im neuen Freundeskreis.
Der neue Verein ,,Freundeskreis Eine Welt Ainring” ist im kathoiis chen Pfarrzentrum St. Severin beh eimatet. Wer Mitgiied werden möchte, kann sich an das Pfarrbür o oder an das Team des Weltiad ens Mitterfelden wenden. Die Spenden und Mitgliedsbeitrage
werden dem Satzungszweck gem äf verwendet und in einer jährlic hen Versammiung werden die Mitglieder und die Offentiichkeit über die Verwendung der Mittel inf ormiert. Pfarrer Wernher Bien und Burgermeister Hans Eschlberg er würden sich über zahireiches Engagement und Unterstützung aus der Burgerschaft freuen.
— schi

Copyright © 2017 · Preda Foundation, Inc. All Rights Reserved