Preda Deutsch Website

Aeta Landwirte mit Preda Fair Trade Bio Zertifikate

October 29, 2015 · 

*Deutscher Menschenrechtsabgeordneter besucht das Preda Projekt
*Große Spende von deutschen Botschafter-Cup

 

Zum ersten Mal in der philippinischen Geschichte, wurden angebaute Mangofrüchte von den Ureinwohnern aus Zamabales und Bataan international als ökologisch und als Top-Exportprodukt zertifiziert. Dies hilft hunderten von Aeta Familien. Allein schon die Bauern auf dem Foto haben im September 2015 die Bio-Zertifizierung erhalten.

Der indigene Aeta Mangobauernverband, organisiert von den Preda Fair Trade Projekt Teamleitern Donard Angeles und Roger Hermogino und von Gemeinschaftsorganisator shawn Dave Brooks haben zermürbende drei Jahre strenge und intensive Vorbereitungen getroffen.

Obwohl sie ärmlich in abgeschiedenen Berggebieten ohne große Bildungschancen leben, haben die Subsistenzbauern eine bemerkenswerte Intelligenz, Organisationsfähigkeit, Weisheit und Einfallsreichtum bewiesen. Sie haben diese renommierte Bio-Zertifizierung für ihre chemiefreie Mangos erreicht. Ermöglich wurde dies durch das Zusammenwirken verschiedener Organisationen, die für die Rechte der indigenen Bevölkerung und für die Verbesserung der Umwelt stehen.

Ihre Mangos wurden schließlich von ACT-EU, der renommierten Bio Zertifizierungsorganisation, welche die vielleicht strengsten Normen und Prüfkriterien der Welt hat, ausgezeichnet. ACT-EU ist eine hoch angesehener Schulungs- Zertifizierungsorganisation und von Experten über Bio-Standards von der EU anerkannt. Produkte welche organisch zu sein scheinen können nicht ohne eines der begehrten Bio-Label in einem EU-Land als Bio-Produkt verkauft werden.

Die Organic Agriculture Certification Thailand (ACT) hat den Ruf einer der strengsten und aber auch lobende Bio-Zertifizierungsstelle zu sein. Auf den Philippinen wird mit der Organic Certification Center of the Philippines (OCCP) kooperiert. Der Fortschritt über jene drei Jahre wurde von Vitoon Panyakul, Geschäftsführer der ACT und Chefinspektor Ong Kung Wai kontrolliert und überwacht.

Im Anschluss an diese Zertifizierung durch ACT-EU, hat auch die bekanntesten und meist angesehenem Bio-Zertifizierungsstelle in Deutschland, ‚Naturland‘ die Aeta-Preda Bio Mangos zertifiziert.

Naturland hat die höchsten Standards für Bio-Produkte, die sich auf der Überzeugung der Gründungsmitglieder basieren, nach dem die Umwelt vor den Schäden der chemischen Landwirtschaft bewahrt werden muss. Kein Land und keine Flüsse sollten für Nahrungsmittelproduktion belastet werden.
Aus Deutschland wurde durch den Aufwand von Manfred Fürst, der Leiter der Naturland Zertifizierungsstelle von nicht OECD Ländern und vom Geschäftsführer Steffen Reese der Kontakt von Preda positiv angenommen und immer weiter unterstützt. Er kam selbst auf die Philippinen um die Aeta Bauern und die Bio Mango Produktion sich persönlich anzuschauen.

Dieses Ziel erreicht zu haben ist großer Bedeutung für die Aeta Landwirte, für das Preda fair Trade Team und für die deutsche katholische Entwicklungsorganisation Misereor. Misereor hat finanziell und personell (in Form von Freiwilligen), Preda und die indigenen Bauern Jahre lang unterstützt.

DSC_0674

Die Bio-Zertifizierung öffnet die Türen zu einem riesigen Markt in Europe, vor allem in Deutschland, wo Bio-Produkte immer populärer werden. Die Aeta-Preda Mangos sind fachmännisch von Profood International in Cebu zu Mangopüree verarbeitet. Profood arbeitet mit Preda eng zusammen und erfüllt alle organischen Kriterien für die Verarbeitung der Mangos die die ACT vorschreibt.

Anschließend wird das Bio-Mangopüree an die Organisation Dritte Welt Partner (DWP), von Thomas Hoyer, in Ravensburg verkauft. DWP ist der größte Handelspartner von Preda in Deutschland. Hoyer besuchte im April dieses Jahres persönlich die Aeta Bauern und das Preda Fair Trade Projekt um einen Film über sie zu drehen.

Das Püree wird in großen Mengen von DWP an eine Vielzahl von Weltläden in Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien vertrieben.

Die Einnahmen gehen neben dem Preda Fairtrade Projekt auch an die Preda Foundation, die sich für den Schutz und die Ausbildung von inhaftierten Straßenkindern und Mädchen die von Preda Sozialarbeitern aus Bordellen gerettet werden.

Am 15. September kamen Christoph Strässer, ein führendes Mitglied des deutschen Bundestags und der Abgeordnete für Menschenrechte und der deutsche Botschafter, Thomas Ossowski, zu Preda und trafen sich mit Preda Direktor Francis B. Bermido Jr. um eines der Kindergefängnisse in Manila zu besuchen.

Sie fuhren anschließend nach Zambales und diskutierten die Lage der Menschenrechte auf den Philippinen und der Beitrag von Fair Trade. Danach besuchten sie die Preda Kinderheime für Kinder die Opfer von Menschrechtsverletzungen wurden. Der deutsche Botschafter-Cup, ein berühmtes Golf Turnier, welches diesen Oktober stattfand sammelte für die Preda Kinderheime. Diese großzügige Spende kann nun dazu genutzt werden noch mehr Kindern und Aeta Landwirten zu helfen.

Die Hoffnung der Bauern wird von der wachsenden Nachfrage von anspruchsvollen Kunden für Bio-Produkte in Europa genährt. Der Aeta-Preda Bio-Mangopüree ist bereits auf dem Weg in die deutschen und österreichischen Weltläden, sowie viele andere köstliche Preda Bio-Produkte wie Schokolade oder Joghurt.
Die große Herausforderung für die Aeta Bauern und das Preda Fair Trade Team ist es nun neue Mitglieder zu finden und alte Mitglieder weiter zu fördern um den Kriterien und Standards für den ökologischen Landbau weiterhin gerecht zu werden.

Sie werden jedoch durch die hohe Bezahlung für ihre Mangos top motiviert sein. Reda zahlt den indigenen Bauern nämlich 200 Prozent mehr als der lokale Markt Preis. Zudem können sich die Dörfer durch Preda auch Entwicklungshilfe an anderen Stellen erhoffen. All dies haben sie sich selbst durch ihr hohes Engagement für Tausende von Pflanzen und Bäumen zu verdanken und so können sie nun in eine positive Zukunft für sich und Ihre Kinder blicken.

shaycullen@preda.org

www.preda.org

Copyright © 2017 · Preda Foundation, Inc. All Rights Reserved