Preda Deutsch Website

Philippinischer Umweltchampion – Gina Lopez

March 21, 2017 · 

Philippinischer Umweltchampion – Gina Lopez
Pater Shay Cullen
17. März 2017

Wenn sie wirklich die schmerzvolle Wahrheit, des einst so schönen philippinischen Regenwaldes, den reizenden Tälern und der einst unberührten Küste, begreifen möchten, dann suchen sie im Internet unter „Umweltzerstörung auf den Philippinen durch den Bergbau”. Sogleich werden ihnen duzende Bilder von der zerstörten Umwelt angezeigt. Die kahlen, nackte Berge und Täler in welchen die Vegetation auf ein Minimum zurückgegangen ist, sind den heftigen Monsunregen ausgeliefert. Das Wasser trägt viele millionen Kubikmeter von Erde in die Flüsse, zerstört dadurch Seen und Flussmündungen und löst kontinuierlich Erdrutsche aus. Millionen Tonnen von Steinen und Trümmern werden die Hügel herunterkommen.

Wie es auch schon zuvor passiert ist, werden weiterhin während Typhons, Fluten und Erdrutsche, Häuser und Dörfer unter Schlamm begraben werden und somit viele hunderte Menschen sterben. Die reichen, politischen Familien, die zusammen mit ihren ausländischen Investoren hinter dem Bergbau stehen, werden immer reicher und die Philippinen an sich, mit jedem Bagger und Bulldozer der tödliche Rillen in die Erde gräbt, ärmer. Sie heben die Erde aus und verschiffen sie unverarbeitet nach China. Die Konzerne sind in tödliche Tagebaue involviert. Sie haben keine Schmelzhütten aufgebaut, um den Nickel oder andere Mineralien welche sie fördern, in ihrem Wert zu steigern.

Die Verwaltung von Präsident Rodrigo Duterte hat einen Champion, Ministerin Gina Lopez, welche ihre Meinung gegen den Bergbau geäußert hat. Sie sagt, das Land müsse wiederhergestellt und der unverantwortliche Tagebau gestoppt werden. Außerdem müsse aufgehört werden den Menschen wehzutun.

Sie tätigte ausgedehnte Recherchen, überprüfte Qualitätsmerkmale, und fragte die Bergbaufirmen, ob sie die Zerstörung, welche sie anrichten, erklären könnten. Danach suspendierte sie 23 Bergbaukonzerne, welche sich nicht den Umweltschutzbedingungen und Regeln fügten. Die Konzerne, welche Familienmitglieder im Senat und Kongress haben, gehen gegen die Bestätigung von Gina Lopez als Ministerin des Umwelt und der natürlichen Ressourcen (DENR) vor.

Zu Gunsten Präsident Dutertes kann man sagen, dass er Gina Lopez unterstützt hat und gegenüber den Bergbaukonzernen kürzlich verlauten lies: „ Das Problem ist, dass ich bis jetzt nur nackte Berge, und tiefe Löcher durch den Tagebau sehe. Solange dies der Fall ist, muss ich Lopez unterstützen. Ich kann euch nicht helfen. “

In einer öffentlichen Ansprache, sagte Duterte zur Industrie: „ Wenn ihr etwas wegen Gina Lopez im Gedächtnis habt, überdenk eure Entscheidung und seht euch ihre Leidenschaft für die Rettung der Umwelt an.”

Es ist sehr wichtig, die Agenda von Ministerin Gina Lopez einzusetzen. Durch das aufheben des strengen Bergbaukontrollgesetzes, hat der Tagebau stark zugenommen und die Zerstörung wird größer. Das neue Gesetz von 1995 kommt den Bergbaukonzernen und ihren ausländischen Partnern sehr entgegen. Lopez sagte, es sei ein unfaires Gesetz und würde Mensch und Umwelt verletzen. „Wir müssen das ändern, sagte sie und fügte zum Gesetz von 1995 hinzu „es richtet sich nach dem Bergbausektor und nicht zugunsten unserer Leute”.

Auch macht sie sich Sorgen um die Leute, welche unmittelbar von der Bergbauindustrie betroffen sind. Der Ernteverlust, die Veränderung der Umwelt, die gezwungene Umlagerung von Dörfern, Fluten, Erdrusche und Verschmutzung haben viel menschliches Leiden mit sich gebracht. Viele Tausende wurden von ihrem ursprünglichen Land mit vorgehaltener Waffe vertrieben.

” Man kann keine Wirtschaft, keinen Konzern auf dem Leiden Anderer aufbauen. Ich werde nicht erlauben, dass dies in DENR passiert, ” sagte sie. „Wir werden niemals etwas tun, was das Leben unserer Leute riskiert. Ihre Leben stehen an höchster Stelle. Wir sind ein Ökosystem. Es ist meine Entschlossenheit und mein Verpflichtung, dafür zu sorgen, dass Menschen welche auf diesen Inseln leben nicht leiden.”

Der Handlungsausschuss, welcher aus Senatoren und Kongressmännern besteht, hat sich noch einmal geweigert Gina Lopez als Ministerin des DENR anzuerkennen. Der Repräsentant von San Juan City, welcher Vize – Vorstand der Wirtschaftsprüfer ist, hat einen Bruder, welchem eine der größten Bergbaukonzerne in Asien gehört.

Andere politische Akteure, welche in den Bergbau investiert haben sprechen sich stark gegen Ministerin Lopez Aktionen aus. Die herrschende Oligarchie macht Gesetze, welche passend auf ihren Profit zugeschnitten sind. Das Gesetz zum Bergbau ist hierfür ein vortreffliches Beispiel. Sie haben auch die Macht in der Regierung, mit welcher sie wahrheitsgesinnte und engagierte Reformatoren ablehnen und zunichtemachen können. Wenn sie herausgefordert werden, machen sie falsche Aussagen gegenüber den Kritiken.

Auch wenn das philippinische Land, die Umwelt und die ursprünglichen Gebiete der indigenen Bevölkerung zerstört werden, wird das nicht die korrupte Oligarchie, die ohne jedes Umweltgewissen handelt, stoppen. Der Champion der Armen und der Umwelt ist Gina Lopez. Sie verdient all unsere Unterstützung!

shaycullen@gmail.com
www.preda.org/de

Copyright © 2017 · Preda Foundation, Inc. All Rights Reserved