Preda Deutsch Website

Die Verbrecher hinter der Drogenmafia

June 8, 2016 · 

Die Verbrecher hinter der Drogenmafia
Fr. Shay Cullen, Mssc

Maria Rae war erst 13 Jahre alt als sie in einen Konflikt mit ihrer Tate geriet. Sie stammt aus einer zerrütteten Familie. Sie wurde verlassen als sich ihre Eltern trennten. Das ist das Schicksal, das den Kindern wiederfährt, wenn Eltern Kinder zeugen ohne sich wahrhaftig zu lieben. Sie lassen sich von Impulsen leiten, zeugen dann ein unerwünschtes Kind, trennen sich dann wieder und geben das Kind auf.
So kam es, dass Maria Rae bei ihrer Tante gelassen wurde, die jedoch auch eigene Kinder hatte und so nicht vernünftig und mit Liebe für sie sorgen konnte. Maria Rae war ein Cinderella Kind. Sie musste die ganze Hausarbeit machen, wurde aber ansonsten nicht von der Familie akzeptiert.

Auf der Suche nach sozialen Kontakten lief sie durch die Straßen einer Stadt die südlich von Manila liegt. Sie hatte die Schule abgebrochen, als sich ihre Eltern trennten. Sie verlor den Wunsch nach Bildung und spürte zunehmend wie ihr Leben immer sinnloser wurde. Sie fand schließlich einen erwachsenen Mann den sie „Dada“ nannte, mit dem sie sich anfreundete.

Er gab ihr Geld und Geschenke und sie hatte sie bald das Gefühl, dass er der einzige Mensch auf der Welt ist der sie liebte. Es war jedoch keine Liebe, es war nur der Wunsch nach Missbrauch. Er Vergewaltigte sie regelmäßig und er wusste dabei ganz genau, dass sie niemanden hat um über ihre Ängste zu reden oder den sie um Hilfe bitten konnte.

Er gab ihr verschiedene Arten von Pillen und Drogen. Dann lud er seine Freunde ein sie ebenfalls zu vergewaltigen. Sie wurde in Hotels gebracht und für Sex an Kunden verkauft, die Dada vorher ausgesucht hatte. Sie waren meistens Drogenkonsumenten. Pädophile lieben es Drogen zu konsumieren, bevor sie Kinder missbrauchen.

Als ihre Tante erfuhr, dass Maria Rae prostituiert wurde, verlangte sie einen Anteil von dem eingenommenen Geld. Dada lehnte dies ab und so zeigte ihre Tante Dada wegen Menschenhandels an. Er war jedoch auch der lokale Drogenverkäufer und so scheint es, dass die Sexindustrie von der Drogenmafia geleitet wird. Diese Menschenhändler und Vergewaltiger haben meistens die Fassade eines Drogenverkäufers oder Konsumenten. Sie kontrollieren die jungen Mädchen in dem sie ihnen regelmäßig Drogen geben und sie so abhängig machen.

Als die Sozialarbeiter der Regierung von der schrecklichen Situation hörten, erkannten sie ein emotional zerstörtes Kind ohne menschliche Zuneigung. Sie brachten sie zu dem Preda Heim für missbrauchte und gehandelte Mädchen.

Sie war sehr ruhig und zurückgezogen in den ersten Wochen aber sie erkannte sehr bald, dass sie den Preda Sozialarbeitern und Therapeuten vertrauen konnte und fand auch schnell Freunde unter den andern Klienten. Es wurden alle ihre Bedürfnisse erfüllt, sie bekam die Chance mit Spielzeugen und Puppen zu spielen und konnte Bücher lesen. Sie wurde das erste Mal in ihrem Leben mit Respekt und Würde behandelt. Das war völlig neu für sie und so erkannte sie, dass sie eine Person war um die sich gekümmert wird und die Rechte und Werte hat.

Sie kam in den ersten Monaten schnell aus sich heraus und blühte auf. Besonders auch wegen der Emotion-Release-Therapie.
In einem gepolsterten Raum, bekam sie die Chance ihren Emotionen freien Lauf zu lassen und ihren ganzen Schmerz und ihre Wut aus ihrem Herzen zu lösen. Sie schrie und schrie, Tag für Tag und schlug gegen die gepolsterten Kissen. Ihr Herz begann zu heilen und sich zu öffnen und so erzählte sie nach und nach den Preda Therapeuten ihre Geschichte von dem Missbrauch.

Nach einigen Monaten in denen sie Freundschaft, Vertrauen, Pflege und Therapie bekam war sie emotional stark genug um gegen ihre Vergewaltiger auszusagen. Jedoch wurde Verhandlung die diese Woche stattfinden sollte nun verschoben. Aber Maria Rae ist immer noch bereit auszusagen und für Gerechtigkeit zu kämpfen.
Die Drogenmafia ist auch ein Teil der Sex-Mafia. Die Sex-Bars und Nachtclub Inhaber und Zuhälter machen all die Kinder immer erst Drogenabhängig um sie besser zu kontrollieren. So bekommen sie die Kinder gefügig und unterwürfig. Die Kunden der Sexbars lieben es Drogen zu konsumieren während sie Kinder missbrauchen. Kein junger Mensch würde sich Sklaverei freiwillig unterwerfen. Sie sind Opfer der Drogenbarone und Dealer.

Dies ist eine große Herausforderung für den neuen Präsidenten, Rodrigo Duterte. Er hat versprochen die Drogenbarone, Dealer und Menschenhändler zu beseitigen, die Drogen an Kinder geben. Ihre Tage sind gezählt.

Er hat bereits angekündigt eine Landesweite Ausgangssperre für Minderjährige in der Nacht einzuführen. In den Rotlichtvierteln kann man Ausländer mit 14 Jährigen Mädchen nachts die Straße entlang laufen sehen. Sehen sie selbst: https://www.youtube.com/watch?v=7xRCk8Ni-cs.

Sein Versprechen die Korruption in der Regierung zu beenden ist die große Hoffnung der Nation. Er sagte drei Stunden sollten genug für eine Behörde sein um ein Dokument auszustellen.
Ich warte bereits zwei Monate auf eine Kfz-Zulassung und es ist kein Ende in Sicht. Solche „Verzögerungen“ sind ein Zeichen von Inkompetenz oder ein Zeichen dafür, dass kein Schmiergeld geflossen ist um dies zu beschleunigen. So ist es nämlich eigentlich üblich, jedoch hat Präsident Duterte versprochen dies zu beenden.

Es wird bald ein hartes Vorgehen gegen die Kinderhändler und Drogenhändler geben, die Kinder wie Maria Rae missbrauchen. Dies soll Kinder wie sie schützen. Wir hoffen, dass dieses harte Durchgreifen ohne Gewalt und Verletzung der Menschenrechte geschieht. Diese Verbrecher, diese Vergewaltiger von abhängigen Kindern müssen gestoppt werden. Die NGO’s werden auf weiterhin ihren Beitrag leisten. Ende.

shaycullen@preda.org

Copyright © 2017 · Preda Foundation, Inc. All Rights Reserved